Trans­port­manage­ment

 

"Der Transport ist ein wesentliches Element der Logistik Supply Chains. Eine effektive Transportdisposition ist erforderlich, um sicherzustellen, dass Transporte pünktlich erfolgen und planmässig eintreffen. Neben der Terminsicherung spielen die Transportkosten eine wesentliche Rolle. Dabei ist es wichtig, die Transportkosten so niedrig wie möglich zu halten. Eine effiziente Transportdisposition und -abwicklung trägt dazu bei, diese Kosten zu optimieren."

SI PRO verfügt über umfangreiche Erfahrungen zur Konzeption und Realisierung der betriebswirtschaftlichen und funktionalen Anforderungen zu allen Verkehrsträgern. Nachfolgend sind typische Kundenanforderungen und SI PRO Consulting Lösungen dargestellt.

Geschäftspro­zessgestaltung und System­integration

 

Zusammmen mit Ihnen erarbeiten unsere Experten betriebswirtschaftich sinnvolle und technisch machbare Lösungen für eingehende und ausgehende Transporte sowie innerbetriebliche Umlagerungsprozesse.

Die nachfolgende Abbildung zeigt eine typische Vorgehensweise in Projekten.

Transport­manage­ment Basics

 

Modellierung der Organisation

Der erste Schritt ist immer die Festlegung der erforderlichen Organisationsobjekte. Dabei sind im SAP System Versandstellen, Transportdispositionsstellen, Be- und Entladestellen, Lager und Tore zu definieren. Die SAP Organisationsobjekte ermöglichen eine exakte Zuordnung zu Werken, Lagerorten, Buchungskreisen, etc.

Konzeption der Transportrouten

  • Vor-, Haupt- und Nachläufe,
  • verkehrsträgerspezifische Besonderheiten, wie max. Gewichte, Streckenklassen, etc.,
  • Aufbau der Routen über Strecken und Knoten,
  • Verkehrsorte, wie Bahnhöfe, Flughäfen, Seehäfen, Grenzübergänge, Zollstellen, Umschlagspunkte.

Stammdatenverwaltung

  • Dienstleister,
  • Warenempfängern,
  • Kontrakte,
  • Frachten,
  • etc.

Contentintegration

  • Schiffsreisepläne,
  • Schiffslisten,
  • Orte und Adressen,
  • Entfernungen,
  • etc.

Transportmittel­verwaltung

 

  • Verwaltung von Transportressourcen,
  • Abbildung Transportmittelspezifikationen,
  • Unterstützung der automatischen und manuellen Transportmitteldisposition,
  • Automatisierter Check-In (automatischer Abruf von Transportmittel- und Fahrerdaten).

Transport­planung

 

  • Regelbasierte und automatisierte Selektion von Transportbedarfen,
  • Unterstützung der Disposition durch Vorschlagswertefindung (Routen, Dienstleister, etc.),
  • Lösungskomponenten mit Simulationsfunktionen zur automatisierten Transportplanung, Stauraumoptimierung und Routenoptimierung.

Transport­dokumente

 

Es sind zumeist eine Vielzahl verkehrsträgerspezifischer Dokumente zur Beauftragung und Koordinierung der beteiligten Partner über verschiedene Medien (Dokumentendruck, Fax, EDI, XML) erforderlich.

Gängige Dokumente

  • Lieferschein,
  • Spediteur-Anweisung,
  • Spediteur-Auftrag,
  • Versandinstruktionen,
  • Frachtbriefe,
  • Ladedokumente,
  • Kommissionierbelege,
  • etc.

Spezielle Gefahrgutdokumente

  • Unfallmerkblätter,
  • IMO Dangerous Goods Declaration,
  • Shippers Declaration for Dangerous Goods,
  • Markierungen zur technischen Bezeichnung des Stoffes.

Außenhandelsdokumente

  • Ursprungszeugnis,
  • Einheitspapier,
  • etc.

Transport­abwicklung

 

  • Automatisierter Check-In am Tor,
  • Berarbeitung des Transportbeleges durch die Disponenten,
  • Event Tracking, z.B. Verarbeitung der Informationen zu Versand- und Transportstatus,
  • Integration von Verlade- und Waagesystemen,
  • Lademengenberechnung für lose Güter.

Integration Fremd- / Subsysteme in die SAP Lösung

 

  • Verlade- und Waagesysteme,
  • Stauraum- und Transportoptimierung,
  • Etikettendrucksysteme,
  • EDI-Anbindungen.
  • Beschaffung von Transportraum über Marktplätze.

Dienstleister­integration

 

  • Auswahlkriterien für Einzeltransporte,
  • Automatische Beauftragung und Koordination über Fax, EDI, XML,
  • Einbindung der Dienstleister in die Marktplatzstrategie.

Fracht­berechnung und Fracht­abrechnung

 

  • Ermittlung der Frachtkosten,
  • Frachtenkalkulation in der Kundenauftragserfassung,
  • Rechnungsprüfung und Abrechnung der Frachtkosten mit Dienstleistern,
  • Unterstützung Frachtgutschriftverfahren,
  • Durchführung von Frachtvergleichen,
  • Weiterleitung an die Finanzbuchhaltung,
  • Fakturierung an den Kunden,
  • Integration in die Kostenrechnung.

Entscheidungs­unterstützung und Transport­überwachung

 

Operative und strategische Entscheidungsunterstützung

  • Transportbedarfe,
  • Übersicht zu Transporten in Abhängigkeit vom Status,
  • Freie Kapazität,
  • Kapazitätsauslastung,
  • Performance der Dienstleister,
  • Transportkosten als Anteil der Produktkosten,
  • Verknüpfung von Logistik- und Controlling-Informationen,
  • Benchmarking,
  • Materialflussanalyse,
  • Durchführung von Simulationen.

Warum Sie sich für die
SI PRO entscheiden sollten

Die Firma SI PRO berät SAP Gefahrengut Lösungen seit den ersten Versionen und verfügt über das umfangreichste Best Practice Know-how.

Unsere Consultants kennen die Fachthemen, Geschäfts­prozesse, und aktuellsten SAP Lösungen. SI PRO hat mehr als hundert SAP Projekte erfolgreich durchgeführt​.

Wir können Sie im kompletten Projekt­lebenszyklus von der ersten Anforderungs­aufnahme, Projektierung, Implemen­tierung und Wartung unterstützen.​

News und Events

SI PRO nimmt 2021 an dem UN Global Leader Summit Teil

mehr

ChemAcademy: Fachtagung Artikel 45 CLP-Verordnung

mehr

SI PRO Consulting nimmt am SAP Sustainability Summit am 28. und 29. April 2021 teil.

mehr