Waren­ursprung

Im Zeitalter globalen Handelns wird der Warenursprung immer wichtiger um von Zollvorteilen profitieren zu können. Das SAP GTS hilft ihnen dabei die Lieferantenerklärungen ihrer Zukaufteile- und Produkte einzuholen, um im nächsten Schritt ihre eigenen verkaufsfähigen Produkte bewerten zu können. Durch die vollautomatische Berechnung des Warenursprungs können sie und ihre Kunden viel einfacher an reduzierte Zollsätze kommen, wodurch sie erhebliche Wettbewerbsvorteile generieren können. Weil die Berechnung der Präferenz die Basis für die Anwendung von reduzierten Steuersätzen ist, sind alle hierzu notwendigen Daten bei Zollprüfungen vorzulegen. Das SAP GTS hilft ihnen dabei im Falle eines solchen Audits die Ruhe zu bewahren und Transparenz in die Berechnung zu bringen.

Zentrale Themen der SI PRO im Bereich Präferenz­kalku­lation

Lieferantenerklärungen

SAP GTS erkennt automatisch anhand von Fakturen und Materialbelegen aus dem SAP ERP Vorsystem welches der Präferenzabkommen für die Warenbewegung von Bedeutung ist. Falls dies der Fall ist, werden im SAP GTS Arbeitslisten erzeugt, mit  deren Hilfe Sie ihre Lieferanten auffordern können ihnen eine Langzeitlieferantenerklärung für ein oder mehrere Präferenzabkommen auszustellen. Im Funktionsumfang des SAP GTS ist zudem ein automatisches Mahnwesen integriert, falls die angeforderten Unterlagen nicht innerhalb von 30 oder 60 Tage erhalten werden.

Berechnung des Warenursprungs

Im SAP GTS kann für alle verkaufsfähigen Produkte der Warenursprung automatisch bestimmt werden. Grundlage dafür ist die Auflösung entsprechender Stücklisten. Der Warenursprung kann dabei werksintern oder auch werkübergreifend berechnet werden.

Berechnung des Präferenzstatus

Die überwiegende Mehrheit der globalen Präferenzabkommen können im SAP GTS abgebildet werden. Herzstück der Ermittlung des Präferenzstatus sind dabei die Zolltarif-abhängigen Präferenzregeln. Diese können über eine XML-Schnittstelle einfach ins GTS eingespielt werden. Unser Partner Reguvis (https://www.reguvis.de) stellt ihnen dafür den passenden Content zur Verfügung.

Ob sie ihren Kunden für ihre Verkaufsprodukte ein Ursprungszeugnis für ein bestimmtes Abkommen ausstellen können, hängt oft vom Verkaufspreis des Produktes ab. Mit Hilfe der Simulation können sie den Grenzpreis ermitteln an dem der Präferenzstatus wechselt.

Das Ursprungszeugnis können sie dabei direkt aus dem SAP GTS erstellen.

Kunden

News und Events

SAP Infotag für internationalen Zoll- und Außenhandel - SI PRO ist Partner

mehr

SI PRO nimmt 2021 an dem UN Global Leader Summit Teil

mehr

ChemAcademy: Fachtagung Artikel 45 CLP-Verordnung

mehr